Plus

De Maizière: Deutschland weiter im Fadenkreuz des Terrorismus

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière sieht Deutschland nach den Anschlägen von Paris weiter im Visier des internationalen Terrorismus. "Die Lage ist ernst. Jetzt gilt es, zusammenzustehen", sagte er nach einem Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel und anderen zuständigen Ministern zu den Konsequenzen aus den Terrorattacken von Paris. Die deutschen Sicherheitsbehörden gehen mit Hochdruck möglichen Bezügen nach Deutschland nach. De Maizière verwies auf den Fall eines Autofahrers, der auf dem Weg nach Paris in Oberbayern mit einem umfangreichen Waffen-Arsenal aufgeflogen war.

14.11.2015 UPDATE: 14.11.2015 16:11 Uhr 19 Sekunden

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière sieht Deutschland nach den Anschlägen von Paris weiter im Visier des internationalen Terrorismus. "Die Lage ist ernst. Jetzt gilt es, zusammenzustehen", sagte er nach einem Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel und anderen zuständigen Ministern zu den Konsequenzen aus den Terrorattacken von Paris. Die deutschen Sicherheitsbehörden gehen mit

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?