Plus

Bundesgerichtshof hat Zweifel an Kontogebühr von Bausparkassen

Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof bezweifelt, dass Bausparkassen Kontogebühren verlangen dürfen. Kunden würden dadurch wohl unangemessen benachteiligt, sagte der Vorsitzende Richter bei einer mündlichen Verhandlung in Karlsruhe. Die Bausparkassen wälzten dadurch Kosten ab, die für "rein innerbetriebliche Leistungen" entstünden. Geklagt hatte die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen wegen einer Kontogebühr der Bausparkasse Badenia von 9,48 Euro im Jahr. Laut Verbraucherschützer sollen Bausparkassen ihr Geld in der Darlehensphase nicht über Gebühren, sondern über Zinsen verdienen.

09.05.2017 UPDATE: 09.05.2017 10:51 Uhr 17 Sekunden

Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof bezweifelt, dass Bausparkassen Kontogebühren verlangen dürfen. Kunden würden dadurch wohl unangemessen benachteiligt, sagte der Vorsitzende Richter bei einer mündlichen Verhandlung in Karlsruhe. Die Bausparkassen wälzten dadurch Kosten ab, die für "rein innerbetriebliche Leistungen" entstünden. Geklagt hatte die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?