Plus

Berliner Flughäfen nach Streik wieder in Betrieb

Berlin (dpa) - Nach ihrem eintätigen Streik hat das Bodenpersonal an den beiden Berliner Flughäfen die Arbeit am Morgen wieder aufgenommen. Die Streikmaßnahmen in Tegel und Schönefeld seien beendet, sagte ein Sprecher der Flughafengesellschaft BER. Reisende sollten jedoch vor allem in den Morgenstunden noch mit vereinzelten Einschränkungen rechnen. Die Gewerkschaft Verdi hatte die rund 2000 Beschäftigten des Bodenpersonals zum Streik aufgerufen. Der Ausstand dauerte vom gestern Morgen 4.00 Uhr bis 5.00 Uhr heute früh.

11.03.2017 UPDATE: 11.03.2017 06:31 Uhr 17 Sekunden

Berlin (dpa) - Nach ihrem eintätigen Streik hat das Bodenpersonal an den beiden Berliner Flughäfen die Arbeit am Morgen wieder aufgenommen. Die Streikmaßnahmen in Tegel und Schönefeld seien beendet, sagte ein Sprecher der Flughafengesellschaft BER. Reisende sollten jedoch vor allem in den Morgenstunden noch mit vereinzelten Einschränkungen rechnen. Die Gewerkschaft Verdi hatte die rund 2000

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?