Plus

Autonome wollen Briefbombe nach Berlin geschickt haben

Athen (dpa) - Die griechische linke Autonome Untergrundorganisation "Konspiration der Feuerzellen" will die Briefbombe an die Poststelle des Bundesfinanzministeriums geschickt haben. Man übernehme die Verantwortung für die Entsendung der Paket-Attrappe an den Finanzminister Deutschlands, hieß es in einer Erklärung. Die Polizei äußerte sich zunächst nicht dazu, ob die Erklärung echt sei. Im Berliner Bundesfinanzministerium war gestern eine Postsendung mit einem explosiven Gemisch und scharfem Zünder entdeckt worden.

16.03.2017 UPDATE: 16.03.2017 11:16 Uhr 15 Sekunden
Bundesfinanzministerium
Detlev-Rohwedder-Haus: Sitz des Bundesministeriums der Finanzen. Foto: Jens Kalaene/Illustration

Athen (dpa) - Die griechische linke Autonome Untergrundorganisation "Konspiration der Feuerzellen" will die Briefbombe an die Poststelle des Bundesfinanzministeriums geschickt haben. Man übernehme die Verantwortung für die Entsendung der Paket-Attrappe an den Finanzminister Deutschlands, hieß es in einer Erklärung. Die Polizei äußerte sich zunächst nicht dazu, ob die Erklärung echt sei. Im

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?