Plus Weltcup in Val di Fiemme

Kombinierer Graabak zu stark - Deutsche auf zwei und drei

Starke Teamarbeit, überzeugende Aufholjagd, aber kein Sieg: Die deutschen Kombinierer haben den ersehnten Teamsprint-Erfolg in Val di Fiemme auf der Zielgeraden verpasst. Der Trend macht aber Hoffnung.

12.01.2019 UPDATE: 12.01.2019 15:13 Uhr 1 Minute, 9 Sekunden
Rang zwei
Johannes Rydzek wurde mit Vinzenz Geiger im Teamsprint Zweiter. Foto: Andrea Solero/ANSA/AP

Val di Fiemme (dpa) - Die deutschen Nordischen Kombinierer haben sich nach einer leidenschaftlichen Aufholjagd nicht mit dem Sieg belohnt und mussten sich wieder einmal Norwegen geschlagen geben.

Im Teamsprint von Val di Fiemme belegten Johannes Rydzek und Vinzenz Geiger im Fotofinish auf der Zielgeraden Rang zwei, Eric Frenzel und Fabian Rießle wurden Dritte. Das Olympiasieger-Quartett

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?