Plus Weltcup in Hochfilzen

Tränen bei Laura Dahlmeier - Staffelrennen als Therapie

So hatte sich Laura Dahlmeier die Rückkehr an den Ort ihrer großen Erfolge nicht vorgestellt. Nach ihrem krankheitsbedingt verspäteten Saison-Einstieg war die Biathlon-Königin tieftraurig. Das Staffelrennen in Hochfilzen wird nun zur Therapie.

10.12.2017 UPDATE: 10.12.2017 06:13 Uhr 1 Minute, 30 Sekunden
Laura Dahlmeier
Biathletin Laura Dahlmeier möchte im Staffelrennen beim Weltcup in Hochfilzen Selbstvertrauen tanken. Foto: Kerstin Joensson

Hochfilzen (dpa) - Laura Dahlmeier ist noch lange nicht die Alte - und das macht ihr gewaltig zu schaffen.

Und so wischte sich die 24-Jährige die Tränen nach ihren ersten Rennen im Biathlon-Weltcup aus den Augen - so unzufrieden war sie mit ihrer sportlichen Leistung. Dabei hatte sich die 24-Jährige so auf die Rückkehr nach Hochfilzen gefreut.

Trotz ihres verspäteten

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?