Plus Wegen Coronavirus-Pandemie

Debatte über Gehaltsverzicht bei Profis

Müssen auch die Profis einen finanziellen Beitrag zu den Folgen der Coronakrise leisten und auf Teile ihres Gehalts verzichten? Diese Frage erregt derzeit die Gemüter. Entsprechende Gespräche werden in den Clubs bereits geführt.

18.03.2020 UPDATE: 18.03.2020 07:38 Uhr 2 Minuten, 42 Sekunden
Manuel Neuer
Macht sich wegen der Corona-Krise Gedanken über einen Gehaltsverzicht beim FC Bayern: Manuel Neuer. Foto: Federico Gambarini/dpa

Dortmund (dpa) - Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder sprach von einem "Beitrag" zur Überwindung der Krise, der Kölner Geschäftsführer Horst Heldt von "populistischen Scheißausdrücken". In Fußball-Deutschland ist eine Diskussion über die Solidarität der Profis entbrannt.

Forderungen, wonach hoch bezahlte Stars in den schweren Zeiten der Corona-Pandemie auf Teile ihres Gehalt

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?