Plus

Warnstreiks bei der Postbank im Südwesten

Die Gewerkschaft Verdi hat an diesem Freitag zu Warnstreiks bei der Postbank aufgerufen. In Baden-Württemberg seien sechs der acht Filialen geschlossen gewesen, teilte Gewerkschaftsfunktionärin Katja Bronner in Stuttgart mit. Das sei ein deutliches Signal für die Verhandlungen am kommenden Dienstag. "Jetzt sind die Arbeitgeber am Zug: Die Kolleginnen und Kollegen erwarten ein verhandlungsfähiges Angebot." Warnstreik gab es auch in den anderen Bundesländern. Sie gehen am Samstag weiter.

18.02.2022 UPDATE: 18.02.2022 15:26 Uhr 28 Sekunden
Warnstreik
«Warnstreik!» steht auf einem Schild.

Ein Sprecher der Postbank sagte, man versuche, die Auswirkungen auf die Kunden so gering wie möglich zu halten. Außerdem werde im Internet informiert, welche Filialen betroffen seien. Insgesamt arbeiten in Baden-Württemberg nach Angaben von Verdi rund 1500 Beschäftigte im Deutsche-Bank-Konzern, die unter die Tarifverträge der Postbank fallen, wie Verdi mitteilte. Knapp 40 Prozent davon haben

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.