War die Feuerwehr eingebunden? (Update)

03.08.2021 UPDATE: 16.08.2021 19:45 Uhr 4 Minuten, 17 Sekunden

Mannheim. (oka) Die plötzliche Sperrung des Fahrlachtunnels vor zwei Wochen, 3. August, sorgt bei den Fraktionsmitgliedern der Freien Wähler/Mannheimer Liste (ML) für einige offene Fragen. Sie fordern Antworten aus dem Rathaus. Die erheblichen Sicherheitsmängel könnten schließlich nicht von heute auf morgen entstanden und festgestellt worden sein, erklärte Fraktionsvorsitzender Achim Weizel. Er will von der Stadtverwaltung wissen, warum es nicht bereits in den vergangenen Monaten und Jahren Erneuerungen gegeben hat.

"Dadurch wären vielleicht nur kurzzeitige Sperrungen erforderlich geworden, langjährige Verkehrseinschränkungen und Teilsperrungen hätten wahrscheinlich vermieden werden können", so Weizel. "Die ganze Situation wirft kein gutes Licht auf die Verwaltung, sie muss sich hier auch unbequeme Fragen gefallen lassen." Die Fraktion hat diesbezüglich einen ausführlichen Fragenkatalog an die Verwaltung geschickt.

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Holger Schmid merkt an, dass insbesondere die ungeklärten Fragen, wann welche Mängel bekannt waren und welche Maßnahmen zur Beseitigung ergriffen wurden, entscheidend seien. "Auch stellt sich für uns die Frage, warum die Berufsfeuerwehr nicht den Finger gehoben und auf Missstände hingewiesen hat, oder war die Feuerwehr gar nicht eingebunden? Wurden Vorschläge von dieser Seite gemacht, warum wurden diese nicht weiterverfolgt? Das alles muss geklärt werden", so Holger Schmid.

Christopher Probst, der die Fraktion im Ausschuss "Technische Betriebe" vertritt und als einer der Ersten von der Teilsperrung erfahren hat, fügt hinzu: "Die jetzt zwingend erforderlichen großen Investitionen hätten bei einer früheren, rechtzeitigen Veranlassung sicherlich auf mehrere Haushaltsjahre und einzelne kleinere Maßnahmen verteilt werden können. Dadurch wäre der Finanzierungs- und Handlungsspielraum der Stadt Mannheim deutlich weniger eingeschränkt worden."

Positiv bewerten die Fraktionsmitglieder der ML, dass die Verwaltung "Einsicht gezeigt und den Verkehrsversuch in der Innenstadt aufgrund der aktuellen Situation teilweise verschoben hat". Dadurch könne das nach Ende der Sommerferien zu erwartende Verkehrschaos hoffentlich etwas abgemildert werden.

Update: Montag, 16. August 2021, 19.45 Uhr


Umleitung für gesperrten Fahrlachtunnel wird angepasst

Mannheim. (RNZ) Die Umleitung für die Sperrung des ...