Plus Urteil

Betrug mit Hochzeitsfeiern: Eventmanagerin im Gefängnis

Wegen Betrügereien im Zusammenhang mit Hochzeitsfeiern ist eine Frau in Frankfurt zu zwei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt worden. In dem Prozess vor dem Amtsgericht ging es um zehn Taten, bei denen die angeklagte Eventmanagerin nach eigenem Geständnis jeweils zwischen 5000 und 12.000 Euro Vorschuss von Hochzeitspaaren kassiert und sich danach nicht mehr gemeldet hatte.

10.03.2022 UPDATE: 10.03.2022 16:07 Uhr 29 Sekunden
Hochzeit
Zwei Eheringe sind während einer Hochzeitsfeier zu sehen.

Frankfurt/Main (dpa) - Bestandteil des Urteils vom Donnerstag wurde auch eine weitere Betrugsserie mit elf Taten. Insgesamt entstand ein Schaden von 164 000 Euro zu Lasten enttäuschter Hochzeitspaare. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Vor Gericht legte die mit Rechnungs- und Buchführungsangelegenheiten offenbar überforderte Angeklagte ein Geständnis ab. Nachdem ihr Rabatte für

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.