Plus

Tsipras dankt Helfern im Katastrophengebiet

Athen (dpa) - Eine Woche nach den verheerenden Bränden hat der griechische Regierungschef Alexis Tsipras die betroffenen Regionen im Osten Athens besucht und sich erschüttert gezeigt. "Danke" sagte er immer wieder freiwilligen Helfern, Feuerwehrleuten, Polizisten und Soldaten, die Tage lang an den Löscharbeiten und der Suche nach den Opfern in den verbrannten Ferienhäusern teilgenommen hatten. Nach einer vorläufigen Bilanz der griechischen Feuerwehr sind 91 Menschen ums Leben gekommen. Es gibt außerdem weiter zahlreiche Vermisste.

30.07.2018 UPDATE: 30.07.2018 13:58 Uhr 17 Sekunden

Athen (dpa) - Eine Woche nach den verheerenden Bränden hat der griechische Regierungschef Alexis Tsipras die betroffenen Regionen im Osten Athens besucht und sich erschüttert gezeigt. "Danke" sagte er immer wieder freiwilligen Helfern, Feuerwehrleuten, Polizisten und Soldaten, die Tage lang an den Löscharbeiten und der Suche nach den Opfern in den verbrannten Ferienhäusern teilgenommen hatten.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?