Plus

Trump bestätigt geplante Strafzölle auf französische Waren

London (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat Pläne für hohe Strafzölle auf französische Produkte bestätigt. Geplant sei eine "sehr hohe Steuer auf Wein" und andere Waren, sagte Trump in London. Die USA würden nicht zulassen, dass Frankreich amerikanische Firmen besteuere. "Wenn irgendwer sie besteuert, dann sind wir das", sagte der US-Präsident. Hintergrund ist die französische Digitalsteuer, die große amerikanische Internetunternehmen wie Amazon, Google und Facebook trifft.

03.12.2019 UPDATE: 03.12.2019 11:18 Uhr 16 Sekunden

London (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat Pläne für hohe Strafzölle auf französische Produkte bestätigt. Geplant sei eine "sehr hohe Steuer auf Wein" und andere Waren, sagte Trump in London. Die USA würden nicht zulassen, dass Frankreich amerikanische Firmen besteuere. "Wenn irgendwer sie besteuert, dann sind wir das", sagte der US-Präsident. Hintergrund ist die französische Digitalsteuer,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?