Plus

Spitzentreffen: Weichen stellen für Fachkräfteeinwanderung

Berlin (dpa) - Die Regierung will zusammen mit der Wirtschaft mehr ausländische Fachkräfte ins Land locken. "Es ist dringend notwendig, dass wir ein solches Gesetz haben", sagte Kanzlerin Angela Merkel nach einem Spitzentreffen der Regierung mit Wirtschaft und Gewerkschaften. Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz tritt am 1. März in Kraft und soll qualifizierten Arbeitnehmern aus Nicht-EU-Staaten den Weg nach Deutschland erleichtern. Visaverfahren sollen beschleunigt und die Möglichkeiten verbessert werden, dass Fachkräfte Deutsch lernen. Daneben geht es um die Anerkennung von Berufsabschlüssen.

16.12.2019 UPDATE: 16.12.2019 20:48 Uhr 18 Sekunden

Berlin (dpa) - Die Regierung will zusammen mit der Wirtschaft mehr ausländische Fachkräfte ins Land locken. "Es ist dringend notwendig, dass wir ein solches Gesetz haben", sagte Kanzlerin Angela Merkel nach einem Spitzentreffen der Regierung mit Wirtschaft und Gewerkschaften. Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz tritt am 1. März in Kraft und soll qualifizierten Arbeitnehmern aus Nicht-EU-Staaten

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?