Plus

Sieben türkische Soldaten bei Offensive gegen Kurden getötet

Istanbul (dpa) - Bei der türkischen Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG im Nordwesten Syriens sind sieben türkische Soldaten getötet worden. Neun weitere hätten Verletzungen erlitten, teilte das türkische Militär mit. Zuvor hatte die Armee berichtet, zwei Soldaten seien beim Absturz eines türkischen Hubschraubers in der Region Afrin ums Leben gekommen. Wie die anderen Soldaten starben, blieb zunächst offen. Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirm erklärte, die Ursache des Absturzes sei nicht vollständig klar.

10.02.2018 UPDATE: 10.02.2018 19:48 Uhr 18 Sekunden

Istanbul (dpa) - Bei der türkischen Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG im Nordwesten Syriens sind sieben türkische Soldaten getötet worden. Neun weitere hätten Verletzungen erlitten, teilte das türkische Militär mit. Zuvor hatte die Armee berichtet, zwei Soldaten seien beim Absturz eines türkischen Hubschraubers in der Region Afrin ums Leben gekommen. Wie die anderen Soldaten starben, blieb

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?