Plus

Scholz:SPD mit drei weiblichen und drei männlichen Ministern

Berlin (dpa) - Die SPD-Spitze will in eine neue große Koalition je zur Hälfte weibliche und männliche Minister entsenden. Das kündigte der kommissarische SPD-Vorsitzende Olaf Scholz in Berlin an. Die Mitglieder hatten mit rund 66 Prozent für die Annahme des Koalitionsvertrags mit der Union gestimmt. Die SPD werde sich in den kommenden Tagen wie geplant Zeit für die Aufstellung ihrer Ministerliste nehmen. Scholz selbst gilt als gesetzt für das Amt des Finanzministers und als Vizekanzler.

04.03.2018 UPDATE: 04.03.2018 09:58 Uhr 17 Sekunden

Berlin (dpa) - Die SPD-Spitze will in eine neue große Koalition je zur Hälfte weibliche und männliche Minister entsenden. Das kündigte der kommissarische SPD-Vorsitzende Olaf Scholz in Berlin an. Die Mitglieder hatten mit rund 66 Prozent für die Annahme des Koalitionsvertrags mit der Union gestimmt. Die SPD werde sich in den kommenden Tagen wie geplant Zeit für die Aufstellung ihrer

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?