Plus

Rummenigge kündigt nach "bitterer Niederlage" Konsequenzen an

Paris (dpa) - Nach der höchsten Vorrunden-Niederlage in 21 Jahren Champions League will die Vereinsführung des FC Bayern München nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge sprach nach dem 0:3 gegen Paris St. Germain von einer bitteren Niederlage aus der sie Konsequenzen ziehen müssten. Welche das sein könnten, sagte er nicht. Es könnte aber durchaus auch für Trainer Carlo Ancelotti ungemütlich werden.

28.09.2017 UPDATE: 28.09.2017 04:18 Uhr 15 Sekunden

Paris (dpa) - Nach der höchsten Vorrunden-Niederlage in 21 Jahren Champions League will die Vereinsführung des FC Bayern München nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge sprach nach dem 0:3 gegen Paris St. Germain von einer bitteren Niederlage aus der sie Konsequenzen ziehen müssten. Welche das sein könnten, sagte er nicht. Es könnte aber durchaus

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?