Plus

Polizisten erschossen im vergangenen Jahr elf Menschen

Münster (dpa) - Polizisten in Deutschland haben im vergangenen Jahr elf Menschen erschossen. Weitere 34 Menschen wurden verletzt, teilte die Deutsche Hochschule der Polizei in Münster mit. Der Statistik zufolge schossen Polizisten im Jahr 2018 seltener auf Menschen als im Jahr davor - nämlich 56 Mal und somit rechnerisch alle sechseinhalb Tage. Für 2017 wurden noch 75 Fälle von "Schusswaffengebrauch gegen Personen" gezählt. Zum Vergleich: die Polizei in den USA hat 2018 nach Zahlen der "Washington Post" 992 Menschen erschossen. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das 20 Mal so viele wie in Deutschland.

24.07.2019 UPDATE: 24.07.2019 08:53 Uhr 19 Sekunden

Münster (dpa) - Polizisten in Deutschland haben im vergangenen Jahr elf Menschen erschossen. Weitere 34 Menschen wurden verletzt, teilte die Deutsche Hochschule der Polizei in Münster mit. Der Statistik zufolge schossen Polizisten im Jahr 2018 seltener auf Menschen als im Jahr davor - nämlich 56 Mal und somit rechnerisch alle sechseinhalb Tage. Für 2017 wurden noch 75 Fälle von

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?