Plus

Nach Eisbären-Angriff: Deutscher darf Klinik verlassen

Stockholm (dpa) - Nach dem Eisbären-Angriff auf Spitzbergen darf ein verletztes deutsches Crew-Mitglied des Kreuzfahrtschiffes "Bremen" das Krankenhaus wieder verlassen. Dies teilte die Klinik im norwegischen Tromsø mit. Der sogenannte Eisbärenwächter war am Samstag mit Kollegen - aber ohne Touristen - auf dem zu Norwegen gehörenden Arktis-Archipel Svalbard an Land gegangen. Ein Eisbär hatte den Mann am Kopf verletzt, die anderen Wächter erschossen das Tier aus Notwehr.

30.07.2018 UPDATE: 30.07.2018 15:18 Uhr 15 Sekunden

Stockholm (dpa) - Nach dem Eisbären-Angriff auf Spitzbergen darf ein verletztes deutsches Crew-Mitglied des Kreuzfahrtschiffes "Bremen" das Krankenhaus wieder verlassen. Dies teilte die Klinik im norwegischen Tromsø mit. Der sogenannte Eisbärenwächter war am Samstag mit Kollegen - aber ohne Touristen - auf dem zu Norwegen gehörenden Arktis-Archipel Svalbard an Land gegangen. Ein Eisbär hatte

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?