Plus Mit Puzzeln und Wildcard

Dominik Köpfers ungewöhnlicher Weg nach Wimbledon

Lange war Tennis für Dominik Köpfer nur ein Hobby von vielen. Nach dem College-Studium wagte der Schwarzwälder den Schritt auf die Profi-Tour. Und steht jetzt auch dank einer Wildcard und Puzzlespielen mit 1000 Teilen in Wimbledon in der zweiten Runde.

03.07.2019 UPDATE: 03.07.2019 10:33 Uhr 1 Minute, 44 Sekunden
Dominik Köpfer
Nummer 130 der ATP-Weltrangliste und Grand-Slam-Debütant: Dominik Köpfer. Foto: Nigel French/PA Wire

London (dpa) - Sein Preisgeld aus den aufregenden 2:35 Stunden auf Außenplatz fünf von Wimbledon helfen Dominik Köpfer über den Rest des Jahres.

"Das ist eine Erleichterung", sagte der Tennis-Nobody. Das finanziell schwierige Leben auf der unterklassigen Challenger-Tour mit hohen Ausgaben für Reisen, Unterkünfte und den Trainer übersteht der 25-Jährige auch dank der Hilfe seiner Eltern.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?