Plus

Kein Geld: Besitzer von Gaza-Zoo will Löwenbabys verkaufen

Rafah (dpa) - Der Besitzer eines Privatzoos im Gazastreifen will drei Löwenbabys verkaufen, weil er kein Geld für Futter hat. Er verlange 3500 Dollar pro Jungtier, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Er hoffe, damit eine drohende Schließung des Zoos in Rafah im Süden des Palästinensergebiets abwenden zu können. "Es gibt keinen Tourismus in Gaza und sehr wenige Leute besuchen den Zoo." Der Konflikt zwischen der herrschenden Hamas und Israel erschwert die Lebensbedingungen in dem seit zehn Jahren blockierten Palästinensergebiet.

26.12.2017 UPDATE: 26.12.2017 21:53 Uhr 18 Sekunden

Rafah (dpa) - Der Besitzer eines Privatzoos im Gazastreifen will drei Löwenbabys verkaufen, weil er kein Geld für Futter hat. Er verlange 3500 Dollar pro Jungtier, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Er hoffe, damit eine drohende Schließung des Zoos in Rafah im Süden des Palästinensergebiets abwenden zu können. "Es gibt keinen Tourismus in Gaza und sehr wenige Leute besuchen den Zoo." Der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?