Plus

Interesse an Stasi-Akten: Rund 56 500 Anträge im Vorjahr gestellt

Berlin (dpa) - Das Interesse an den Stasi-Akten ist auch 30 Jahre nach dem Mauerfall hoch. Im Jahr 2019 beantragten genau 56 526 Menschen einen Blick in Papiere, die von der DDR-Staatssicherheit heimlich über sie angelegt worden waren. Die Bundesbehörde für die Stasi-Unterlagen teilte mit, dies seien rund 11 200 Anträge mehr als 2018 gewesen. Rund 35 500 Interessierte stellten den Antrag zum ersten Mal. Seit dem Arbeitsbeginn der Behörde Ende 1990 gingen insgesamt rund 3,3 Millionen solcher Anträge ein.

08.01.2020 UPDATE: 08.01.2020 16:54 Uhr 16 Sekunden

Berlin (dpa) - Das Interesse an den Stasi-Akten ist auch 30 Jahre nach dem Mauerfall hoch. Im Jahr 2019 beantragten genau 56 526 Menschen einen Blick in Papiere, die von der DDR-Staatssicherheit heimlich über sie angelegt worden waren. Die Bundesbehörde für die Stasi-Unterlagen teilte mit, dies seien rund 11 200 Anträge mehr als 2018 gewesen. Rund 35 500 Interessierte stellten den Antrag zum

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?