Plus

Google schränkt Zusammenarbeit mit Huawei ein

Mountain View (dpa) - Google und andere US-Technologiekonzerne schränken ihre Zusammenarbeit mit Huawei ein. Nachdem der chinesische Netzausrüster und Smartphone-Anbieter auf eine schwarze Liste der US-Regierung gekommen ist, teilten auch Chipkonzerne wie Qualcomm, Broadcom und Xilinx ihren Mitarbeitern mit, dass Huawei bis auf weiteres nicht beliefert werde. Das berichtet der Finanzdienst Bloomberg. Der Google-Mutterkonzern Alphabet habe die Bereitstellung von Hardware und einiger Software-Dienste eingestellt, hieß es.

20.05.2019 UPDATE: 20.05.2019 09:23 Uhr 14 Sekunden

Mountain View (dpa) - Google und andere US-Technologiekonzerne schränken ihre Zusammenarbeit mit Huawei ein. Nachdem der chinesische Netzausrüster und Smartphone-Anbieter auf eine schwarze Liste der US-Regierung gekommen ist, teilten auch Chipkonzerne wie Qualcomm, Broadcom und Xilinx ihren Mitarbeitern mit, dass Huawei bis auf weiteres nicht beliefert werde. Das berichtet der Finanzdienst

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?