Plus

Gauland: "Verfasster Islam" nicht mit Grundgesetz vereinbar

Berlin (dpa) - Der "verfasste Islam" ist nach Ansicht von AfD-Chef Alexander Gauland verfassungswidrig. Darunter verstehe er "die Gesamtheit der Glaubensregeln, die Muslime befolgen sollen", sagte Gauland der "Welt am Sonntag". "Ich weiß, dass viele Muslime einen Teil dieser Glaubensregeln nicht befolgen und nach dem Grundgesetz leben. Aber der verfasste Islam ist mit dem Grundgesetz nicht vereinbar, denn zu ihm gehört die Scharia." Scharia ist die arabische Bezeichnung für islamisches Recht und beruft sich auf den Koran.

05.05.2019 UPDATE: 05.05.2019 01:43 Uhr 17 Sekunden

Berlin (dpa) - Der "verfasste Islam" ist nach Ansicht von AfD-Chef Alexander Gauland verfassungswidrig. Darunter verstehe er "die Gesamtheit der Glaubensregeln, die Muslime befolgen sollen", sagte Gauland der "Welt am Sonntag". "Ich weiß, dass viele Muslime einen Teil dieser Glaubensregeln nicht befolgen und nach dem Grundgesetz leben. Aber der verfasste Islam ist mit dem Grundgesetz nicht

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?