Plus Fußball-WM

Brasilien wohl auch im Viertelfinale ohne Alex Sandro

Brasiliens Fußball-Nationalteam muss wohl auch im WM-Viertelfinale ohne gelernten Linksverteidiger auskommen. Der weiter an der Hüfte verletzte Alex Sandro soll zwar das Abschlusstraining für die Partie am Freitag gegen Kroatien absolvieren. "Aber die Tendenz geht dahin, dass er nicht dabei sein kann", sagte Nationaltrainer Tite. Er wolle das Training am Nachmittag aber noch abwarten.

08.12.2022 UPDATE: 08.12.2022 13:18 Uhr 13 Sekunden
Nationaltrainer Tite
Wird im Viertelfinale wohl einen Ersatz für Alex Sandro finden müssen: Brasiliens Nationaltrainer Tite.

Doha (dpa) - Der Außenverteidiger von Juventus Turin hatte sich in der WM-Vorrunde verletzt und auch das Achtelfinale gegen Südkorea (4:1) verpasst. Dort war der eigentliche Rechtsverteidiger Danilo auf die linke Seite gerückt, was auch gegen Kroatien der Fall sein dürfte. Auf der rechten Seite könnte dann wieder Innenverteidiger Éder Militão agieren.

© dpa-infocom,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.