Plus Final-Torschütze

"King" Coman und der "wunde Punkt" - Keine Furcht vor Sané

2013 in Wembley hat's der Arjen gemacht. In Lissabon wird Kingsley Coman zum Bayern-Helden. Jahrelang stand er im Schatten von Robben und Ribéry. In Lissabon schreibt der Mann aus Paris gegen sein PSG eine spezielle Geschichte - auch dank des Gespürs seines Trainers.

24.08.2020 UPDATE: 24.08.2020 11:58 Uhr 2 Minuten, 25 Sekunden
Siegtorschütze
Kingsley Coman (M) von Bayern München feiert sein Tor zum 1:0 gegen Paris Saint-Germain. Foto: Julian Finney/Getty Images via UEFA/dpa

Lissabon (dpa) - Der frischgekrönte "King" von Bayern kämpfte nach seiner Ruhmestat im Champions-League-Finale mit extremen Gefühlen. Kingsley Coman spürte "an dem schönsten Tag meines Lebens, was den Fußball angeht", eben "auch einen kleinen, wunden Punkt im Herzen."

Es war am Sonntagabend in Portugal ja auch eine dieser immer wieder ganz besonderen Geschichten, die der Sport oft

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?