Plus

Explosion vor AfD-Büro: Drei Tatverdächtige festgenommen

Döbeln (dpa) - Nach einer Explosion vor dem AfD-Büro im sächsischen Döbeln sind drei Tatverdächtige festgenommen worden. Dabei handele es sich um drei Deutsche im Alter von 29, 32 und 50 Jahren, wie das Landeskriminalamt Sachsen mitteilte. Nähere Angaben etwa zum Umfeld der mutmaßlichen Täter oder zum Motiv machte die Behörde nicht. Auch zur Art des Sprengstoffes wollte sich das LKA nicht äußern. Bei der Explosion gestern Abend entstanden am Gebäude erhebliche Schäden an der Tür und an der Fensterscheibe. Verletzt wurde niemand.

04.01.2019 UPDATE: 04.01.2019 15:58 Uhr 20 Sekunden

Döbeln (dpa) - Nach einer Explosion vor dem AfD-Büro im sächsischen Döbeln sind drei Tatverdächtige festgenommen worden. Dabei handele es sich um drei Deutsche im Alter von 29, 32 und 50 Jahren, wie das Landeskriminalamt Sachsen mitteilte. Nähere Angaben etwa zum Umfeld der mutmaßlichen Täter oder zum Motiv machte die Behörde nicht. Auch zur Art des Sprengstoffes wollte sich das LKA nicht

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?