Plus Ex-Eisschnellläufer

Lehmann-Dolle über Doping-Freispruch erleichtert

Hinter Robert Lehmann-Dolle liegen schwere Monate. Der Verdacht des Eigenblut-Dopings im Zuge der "Operation Aderlass" lastete schwer auf dem ehemaligen Eisschnellläufer. Nun sprach das Sportschiedsgericht den Thüringer frei. Die Nada prüft, ob sie in Berufung geht.

18.08.2020 UPDATE: 18.08.2020 11:43 Uhr 1 Minute, 21 Sekunden
Ex-Eisschnellläufer
Robert Lehmann ist durch das Deutsche Sportschiedsgericht Dis vom Vorwurf des Eigenblut-Dopings freigesprochen worden. Foto: Hannibal Hanschke/epa/dpa

Berlin (dpa) - Seit Monaten hat Robert Lehmann-Dolle diese Nachricht herbeigesehnt. Nun ist der frühere Eisschnellläufer durch das Deutsche Sportschiedsgericht Dis vom Vorwurf des Blutdopings freigesprochen worden.

"Die Schiedsklage der Nada aus Mai 2019 wurde abgewiesen", bestätigte die Nationale Anti-Doping-Agentur Nada auf Anfrage. Zuerst hatte das Magazin "Der Spiegel" darüber

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?