Plus

Erdbeben der Stärke 3,4 im Vogtland gemessen

Klingenthal (dpa) - Ein Erdbeben der Stärke 3,4 hat in der Nacht zum Freitag das sächsische Vogtland erschüttert. Das Epizentrum habe auf der tschechischen Seite des Vogtlands gelegen, teilte ein Sprecher der Bundesanstalt für Geowissenschaften mit. Das Erdbeben sei in zehn Kilometern Tiefe gemessen worden. Mit Schäden sei nicht zu rechnen. Erst im Mai dieses Jahres hatte ein sogenanntes Schwarmbeben der Stärke 4,2 das Vogtland erschüttert. Damals hatten Augenzeugen berichtet, dass die Gläser im Schrank geklirrt hätten und Haustiere unruhig geworden seien.

24.08.2018 UPDATE: 24.08.2018 09:43 Uhr 19 Sekunden

Klingenthal (dpa) - Ein Erdbeben der Stärke 3,4 hat in der Nacht zum Freitag das sächsische Vogtland erschüttert. Das Epizentrum habe auf der tschechischen Seite des Vogtlands gelegen, teilte ein Sprecher der Bundesanstalt für Geowissenschaften mit. Das Erdbeben sei in zehn Kilometern Tiefe gemessen worden. Mit Schäden sei nicht zu rechnen. Erst im Mai dieses Jahres hatte ein sogenanntes

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?