Plus

Eiskalt ins Frühjahr - Verkehr auf den Straßen rollt

Berlin (dpa) - Mit einer eiskalten Nacht hat in Deutschland der meteorologische Frühling begonnen. So fielen die Temperaturen im Erzgebirge am Morgen auf bis zu minus 18 Grad, wie auf der Internetseite des Wetterdienstes Kachelmannwetter zu sehen war. Auch in Berlin herrschte bei bis zu minus 12 Grad strenger Frost. In München zeigte das Thermometer minus 11 Grad, in Hamburg minus 10 Grad. Etwas milder war es bereits im Westen, so wurden in Köln noch minus 6 Grad registriert. Auf den Straßen rollte der Verkehr zunächst problemlos. Von Westen her wird es in den nächsten Tagen wärmer.

01.03.2018 UPDATE: 01.03.2018 06:03 Uhr 21 Sekunden

Berlin (dpa) - Mit einer eiskalten Nacht hat in Deutschland der meteorologische Frühling begonnen. So fielen die Temperaturen im Erzgebirge am Morgen auf bis zu minus 18 Grad, wie auf der Internetseite des Wetterdienstes Kachelmannwetter zu sehen war. Auch in Berlin herrschte bei bis zu minus 12 Grad strenger Frost. In München zeigte das Thermometer minus 11 Grad, in Hamburg minus 10 Grad.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?