Plus Einräumung von Fehlern

Schneider rechtfertigt Schalker Transferpolitik

Nach seinem angekündigte Aus als Sportchef beim kriselnden Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 hat sich Jochen Schneider den Club-Mitgliedern gestellt. Im Mittelpunkt steht die Transferpolitik.

17.02.2021 UPDATE: 17.02.2021 07:18 Uhr 1 Minute, 27 Sekunden
Jochen Schneider
Jochen Schneider war 2019 als Sportchef nach Gelsenkirchen gekommen. Foto: Guido Kirchner/dpa

Gelsenkirchen (dpa) - Jochen Schneider hat nach seinem angekündigten Aus als Sportchef beim FC Schalke 04 die viel kritisierte Personalpolitik der vergangenen Monate verteidigt.

Etliche getätigte und nicht getätigte Transfers hätten mit der angespannten finanziellen Lage des Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga zu tun. Beim Schalker Online-Format "mitGEredet digital" am Dienstagabend

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?