Plus Doping-Prozess

Fünfeinhalb Jahre Haft für Mark S. gefordert

Nach 22 Tagen Beweisaufnahme sind in dem Doping-Verfahren gegen Mark S. die Plädoyers vorgetragen worden. Die Staatsanwaltschaft forderte für den Arzt eine Haftstrafe von fünfeinhalb Jahren, auch wegen eines "Menschenversuchs". Die Verteidiger wollen Mark S. frei bekommen.

08.01.2021 UPDATE: 08.01.2021 12:33 Uhr 2 Minuten, 17 Sekunden
Mark S.
Im Prozess gegen Mediziner Mark S. (M) wurden die Plädoyers verkündet. Foto: Peter Kneffel/dpa

München (dpa) - Ganz am Ende wurde Mark S. noch einmal emotional.

Nach den Schlussplädoyers im Dopingprozess in München bat der Arzt seine Mitangeklagten und seine Familie um Entschuldigung und äußerte einen Wunsch: Nach dem Ende des Verfahrens und seiner Haftstrafe wolle er gerne in die reguläre Praxis nach Erfurt zurück. "Ich hoffe, dass ich irgendwann wieder zurückkommen kann", sagte

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?