Plus

Deutschland: Jeden vierten Flüchtling aus Italien aufnehmen

Berlin (dpa) - Im Ringen um die Verteilung von Migranten auf europäische Staaten ist die Bundesregierung bereit, jeden vierten in Italien ankommenden Bootsflüchtling aufzunehmen. Gleichzeitig werde er darauf dringen, gerettete Migranten noch in Italien einer Sicherheitsüberprüfung zu unterziehen, sagte Innenminister Horst Seehofer der "Süddeutschen Zeitung". Die Bundesregierung übernehme auch bisher schon rund ein Viertel der Menschen aus Italien. Es sei aber höchste Zeit, eine generelle Lösung zu finden, statt über den Umgang mit jedem Rettungsschiff einzeln zu verhandeln.

14.09.2019 UPDATE: 14.09.2019 05:53 Uhr 18 Sekunden

Berlin (dpa) - Im Ringen um die Verteilung von Migranten auf europäische Staaten ist die Bundesregierung bereit, jeden vierten in Italien ankommenden Bootsflüchtling aufzunehmen. Gleichzeitig werde er darauf dringen, gerettete Migranten noch in Italien einer Sicherheitsüberprüfung zu unterziehen, sagte Innenminister Horst Seehofer der "Süddeutschen Zeitung". Die Bundesregierung übernehme auch

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?