Plus

BMW rechnet dank US-Steuerreform mit Milliarden-Zusatzgewinn

München (dpa) - Der Autobauer BMW rechnet wie auch Konkurrent Daimler mit einem milliardenschweren Geschenk durch die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump. Die Neubewertung von Steuerpositionen werde zu einem positiven Effekt auf das Konzernergebnis von 0,95 bis 1,55 Milliarden Euro führen, teilte der Dax-Konzern aus München mit. Die exakte Höhe könne erst im Rahmen des Konzernabschlusses 2017 berechnet werden. Zuvor hatte Daimler mitgeteilt, mit einem positiven Sondereffekt von voraussichtlich einer Milliarde Euro in der Bilanz des laufenden Jahres zu rechnen.

22.12.2017 UPDATE: 22.12.2017 20:53 Uhr 18 Sekunden

München (dpa) - Der Autobauer BMW rechnet wie auch Konkurrent Daimler mit einem milliardenschweren Geschenk durch die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump. Die Neubewertung von Steuerpositionen werde zu einem positiven Effekt auf das Konzernergebnis von 0,95 bis 1,55 Milliarden Euro führen, teilte der Dax-Konzern aus München mit. Die exakte Höhe könne erst im Rahmen des

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?