Plus Berliner 2:1-Sieg

Hertha wacher als Bayer - Brandt: Nicht komplett durchdrehen

Bayer Leverkusen verliert in der frühen Saisonphase schon wieder den Anschluss zur Bundesligaspitze. Neu-Trainer Heiko Herrlich braucht schnelle Lösungen. Kollege Pal Dardai macht vor, was Stabilität bewirken kann: Hertha steht wieder in der oberen Tabellenhälfte.

21.09.2017 UPDATE: 21.09.2017 09:48 Uhr 1 Minute, 50 Sekunden
Hertha-Trainer
Coach Pal Dardai freute sich über die drei Punkte der Berliner. Foto: Soeren Stache

Berlin (dpa) - Eine ausgeschlafene Hertha hat die Weichen Richtung stressfreiem Herbst gestellt - beim langjährigen Angstgegner Leverkusen geht das Grübeln weiter.

Im Bundesligaduell in Berlin zeigten sich die Bayer-Profis in den entscheidenden Szenen "einfach zu langsam im Kopf", analysierte Trainer Heiko Herrlich: "Da war Hertha viel wacher." Die Auswirkungen: Der Hauptstadtverein hat

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?