Plus

Autofahrer rast in SPD-Zentrale - Haftbefehl

Berlin (dpa) - Gegen den 58-Jährigen, der sein Auto Heiligabend in die Berliner SPD-Parteizentrale steuerte, ist Haftbefehl erlassen worden. Er hatte vorher an der Bundesgeschäftsstelle der CDU eine Tasche mit brennbaren Materialien abgestellt. Der Haftbefehl wurde wegen Verdachts der schweren Brandstiftung sowie Verdachts des Versuchs des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion erlassen. Zuerst gab es die Annahme, es könne einen politischen Hintergrund geben. Dafür fehlt bisher aber einen konkreter Beleg. Der 58-Jährige habe in Selbstmord-Absicht gehandelt, heißt es von der Polizei.

26.12.2017 UPDATE: 26.12.2017 16:58 Uhr 18 Sekunden

Berlin (dpa) - Gegen den 58-Jährigen, der sein Auto Heiligabend in die Berliner SPD-Parteizentrale steuerte, ist Haftbefehl erlassen worden. Er hatte vorher an der Bundesgeschäftsstelle der CDU eine Tasche mit brennbaren Materialien abgestellt. Der Haftbefehl wurde wegen Verdachts der schweren Brandstiftung sowie Verdachts des Versuchs des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion erlassen.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?