Plus

Altmaier vor schwierigen Gesprächen in Kiew und Moskau

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat der Ukraine beim Streit um das umstrittene Ostsee-Pipeline-Projekt Nord Stream 2 Unterstützung signalisiert. Er trifft heute in Kiew den ukrainischen Regierungschef Wladimir Groisman. Die Ukraine befürchtet angesichts der geplanten Pipeline, für Russland weniger wichtig zu werden als Transitland beim Gas-Transport. Die Einnahmen sind sehr wichtig für die Ukraine. Später reist Altmaier weiter nach Moskau und spricht dort bis morgen mit russischen Regierungsvertretern. Altmaier könnte im Streit zwischen Russland und der Ukraine vermitteln.

14.05.2018 UPDATE: 14.05.2018 05:08 Uhr 18 Sekunden

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat der Ukraine beim Streit um das umstrittene Ostsee-Pipeline-Projekt Nord Stream 2 Unterstützung signalisiert. Er trifft heute in Kiew den ukrainischen Regierungschef Wladimir Groisman. Die Ukraine befürchtet angesichts der geplanten Pipeline, für Russland weniger wichtig zu werden als Transitland beim Gas-Transport. Die Einnahmen sind

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?