Plus

Deutsche Piloten stimmen für Streik bei Ryanair

Frankfurt (dpa) - Beim Billigflieger Ryanair stehen weitere Streiks vor der Tür. Bei einer Urabstimmung stimmten nun die in Deutschland stationierten Piloten einem Arbeitskampf zu, um höhere Gehälter und bessere Arbeitsbedingungen durchzusetzen. Ein genauer Termin für einen ersten Streik wurde noch nicht mitgeteilt. Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit setzte Ryanair eine Frist bis zum 6. August, um ein "verhandlungsfähiges Angebot" vorzulegen. Zuletzt hatten bei Ryanair die Piloten in Irland sowie die Flugbegleiter in Spanien, Portugal, Belgien und Italien die Arbeit niedergelegt.

30.07.2018 UPDATE: 30.07.2018 14:53 Uhr 18 Sekunden

Frankfurt (dpa) - Beim Billigflieger Ryanair stehen weitere Streiks vor der Tür. Bei einer Urabstimmung stimmten nun die in Deutschland stationierten Piloten einem Arbeitskampf zu, um höhere Gehälter und bessere Arbeitsbedingungen durchzusetzen. Ein genauer Termin für einen ersten Streik wurde noch nicht mitgeteilt. Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit setzte Ryanair eine Frist bis zum 6.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?