Plus Ronaldo wortlos

Portugal durch späten Ausgleich Mexikos geschockt

Bloß keine Fragen! Ohne ein Wort zu Journalisten verschwindet Portugals Superstar Cristiano Ronaldo nach dem 2:2 zum Confed-Cup-Auftakt gegen Mexiko. Den Verstoß gegen das FIFA-Protokoll nimmt er in Kauf. Der Europameister steht nun unter Druck.

18.06.2017 UPDATE: 18.06.2017 19:01 Uhr 2 Minuten, 27 Sekunden
Ronaldo
Ronaldo und Co. kassierten den Ausgleich gegen Mexiko in der Nachspielzeit. Foto: Martin Meissner

Kasan (dpa) - Fluchtartig verließ Cristiano Ronaldo nach dem missglückten Confed-Cup-Auftakt die Kasan Arena.

Als Erster kam der portugiesische Superstar enttäuscht über das 2:2 (1:1) gegen Mexiko aus der Kabine, rüttelte an einer verschlossenen Tür und stapfte dann wortlos an den Journalisten vorbei zum Mannschaftsbus. Bloß weg von den Fragen nach dem späten Ausgleich, seiner

Weiterlesen mit Plus
  • Alle Artikel lesen mit RNZ+
  • Exklusives Trauerportal mit RNZ+
  • Weniger Werbung mit RNZ+