Plus Paris-Roubaix

Auftrag an Degenkolb: Zweiten Pflasterstein holen

Nach seiner Zwangspause im vergangenen Jahr kehrt John Degenkolb zum Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix zurück. Es ist quasi die Titelverteidigung mit Verspätung. 2015 hatte er für einen historischen Sieg gesorgt, als er als zweiter Deutscher gewann.

07.04.2017 UPDATE: 07.04.2017 09:51 Uhr 1 Minute, 41 Sekunden
Klassiker-Spezialist
John Degenkolb trainiert auf Kopfsteinpflaster für das Rennen Paris-Roubaix. Foto: David Stockman

Roubaix (dpa) - Der Auftrag von Söhnchen Leon ist unmissverständlich. "Er hat mir gesagt, in Roubaix holen wir uns den zweiten Pflasterstein", berichtet John Degenkolb vor seiner Rückkehr zum gefürchteten Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix am Sonntag.

Nur zu gern würde der Thüringer seinen historischen Triumph von 2015 auf der ehrwürdigen Betonpiste im Velodrome wiederholen, als er für den

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?