Plus Anti-Doping-Agentur

Russland enttäuscht Experten bei WADA-Symposium

Richtig einsichtig zeigte sich Russlands Sportminister Kolobkow nicht. Vor 700 der renommiertesten Anti-Doping-Experten wetterte er auf einem Symposium in Lausanne gegen den McLaren-Report und Whistleblower.

13.03.2017 UPDATE: 13.03.2017 14:36 Uhr 1 Minute, 52 Sekunden
WADA-Symposium
Russlands Sportminister Pawel Kolobkow spricht bei der Eröffnung des WADA-Symposiums in Lausanne. Foto: Valentin Flauraud

Lausanne (dpa) - Russlands neuer Sportminister Pawel Kolobkow hat eine große Chance vertan, nach dem Doping-Skandal in seinem Land für einen glaubwürdigen Neuanfang zu werben.

"Das war sehr enttäuschend", kritisierte die NADA-Vorstandsvorsitzende Andrea Gotzmann den Auftritt des früheren Fecht-Weltmeisters beim Symposium der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) in Lausanne. "Die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?