Hintergrund

22.06.2023 UPDATE: 21.06.2023 06:00 Uhr 25 Sekunden

> Die Schwetzinger Hardt im Rhein-Neckar-Kreis ist das größte regionale Waldschutzgebiet in Baden-Württemberg. Hier befindet sich das ausdehnungsstärkste zusammenhängende Flugsand- und Dünengebiet des Landes. Entstanden in der letzten Eiszeit, ist es heute Heimat für seltene Tier- und Pflanzenarten, wie den Ziegenmelker oder die Heidelerche sowie Sandveilchen und Weißmoos. Die Natur darf sich hier frei entfalten und gleichzeitig soll auch der Mensch seinen Platz finden. Deshalb gibt es ausgeschilderte Radwege, Wanderwege und Reitpfade, die durch führen durch die historisch gewachsene Waldlandschaft führen. Eine der neueren Attraktionen ist der erste Totholzgarten Baden-Württembergs, der rund 50 totholzbewohnenden Käferarten, darunter auch Urwaldreliktarten, Unterschlupf bietet.

Mehr Infos unter: www.schwetzinger-hardt.forstbw.de/das-waldschutzgebiet