Bundesliga

Rosen soll bei Hoffenheim in Geschäftsführung aufsteigen

Alexander Rosen wird nach einem Medienbericht bei Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim befördert. Der 44-Jährige, der bislang Direktor Profifußball war, soll demnach in die Geschäftsführung aufsteigen, wie die "Bild" schrieb.

14.06.2023 UPDATE: 14.06.2023 13:52 Uhr 30 Sekunden
Alexander Rosen
Alexander Rosen soll bei Hoffenheim in die Geschäftsführung aufsteigen.

Sinsheim (dpa) - Neben Denni Strich und Jan Mayer könnte Rosen künftig den sportlichen Bereich in der Geschäftsführung übernehmen.

Der Verein aus dem Kraichgau bezeichnete die Berichte über die Personalie auf Anfrage als "Spekulation". Man werde darüber informieren, sobald die Gesellschafter eine Entscheidung über die Berufung eines weiteren Geschäftsführers getroffen haben.

Rosen ist seit über zehn Jahren bei der TSG in der Verantwortung und hat seinen Vertrag vor rund einem Jahr bis Sommer 2025 verlängert. Als es im Frühjahr nach der Trennung von André Breitenreiter auch unter Pellegrino Matarazzo sportlich nicht lief, geriet auch Rosen in den Fokus der Kritik. Am Ende der Spielzeit gelang mit Matarazzo der Klassenverbleib in der Bundesliga. Ende Mai war bekannt geworden, dass Geschäftsführer Frank Briel die TSG verlässt.

© dpa-infocom, dpa:230614-99-52554/3