Weis hat Rangnick "zuletzt wieder besser gefallen"

Der Mittelfeldspieler verlor seinen Stammplatz zuletzt an Sebastian Rudy      

24.10.2010 UPDATE: 24.10.2010 07:51 Uhr 47 Sekunden
Schwere Vorwürfe gegen Tobi Weis

Der Mittelfeldspieler verlor seinen Stammplatz zuletzt an Sebastian Rudy

 

 

Tobias Weis will das Verletzungspech nicht verlassen. Nachdem ihn in der letzten Saison zwei Knieoperationen lange außer Gefecht setzten, warf ihn in der vergangenen Woche eine schwere Grippe zurück. Seinen Stammplatz im Mittelfeld verlor Weis vorerst an Sebastian Rudy. Trainer Ralf Rangnick erklärt: "Er muss hundertprozentig nicht nur fit sein, sondern auch in jedem Training zeigen, dass er in Topverfassung ist. Wenn er das tut ist er für uns wertvoll."

 

Aufgrund der Verletzung "war in den letzten Wochen aber nicht immer der Fall", so Rangnick. "Deswegen hat er in den letzten Wochen nicht immer gespielt. Zwischendrin gab es Phasen, in denen er nicht jedes Training machen konnte."

Gegen Borussia Dortmund am Sonntag ist Weis aber wieder ein Kandidat für die Startelf. Weis' Einsatz hängt davon ab, für welches System sich Ralf Rangnick entscheidet. Wenn Rangnick Luiz Gustavo aus dem Mittelfeld in die Abwehr versetzt, dann wird neben Rudy und Salihovic ein Platz frei, den Weis besetzen könnte. Aber auch der starke Vukcevic und Gylfi Sigurdsson drängen in die Startelf. Ein kleines Sonderlob für Weis gab es am vergangenen Donnerstag aber wieder: "Zuletzt war er wieder im Training und zumindest am Donnerstag hat er mir wieder besser gefallen."

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.