Tanner: "Hätten zielgerichteter spielen müssen"

Manager Ernst Tanner hofft, dass die TSG nach dem Spiel gegen Bayern "den nächsten Schritt" gemacht hat        

03.10.2011 UPDATE: 03.10.2011 10:19 Uhr 1 Minute, 5 Sekunden
Tanner: "Hätten zielgerichteter spielen müssen"

Manager Ernst Tanner hofft, dass die TSG nach dem Spiel gegen Bayern "den nächsten Schritt" gemacht hat

 

 

 

 

Das blau-weiße 1860er-Herz Ernst Tanners hat während des Spiels seiner Hoffenheimer gegen Bayern München wahrscheinlich ein paar Mal höher geschlagen. Den Überschlag verwehrte die TSG ihrem bayrischen Manager aber, denn über ein 0:0 gegen Bayern München kam die TSG nicht hinaus. "Wir haben letztendlich sehr viel Aufwand betrieben und sind mit einem Punkt belohnt worden", findet Ernst Tanner.

 

"Wir haben die Bayern in Phasen des Spiels klar dominiert. Wir hatten die Chance, die Bayern zu schlagen, aber dann hätten wir etwas zielgerichteter Richtung Tor spielen müssen." Beste Tormöglichkeiten ließ die TSG aber aus. Tanner: "Wir haben manchmal zu überhastet abgeschlossen haben." Nichtsdestotrotz: "Wenn van Buyten, Badstuber und Boateng hintendrin stehen, sind das nicht die schlechtesten Verteidiger der Bundesliga. Und wenn man es mir vorher gesagt hätte, dass wir gegen Bayern einen Punkt holen, dann hätte ich auch eingeschlagen."

Tanner wollte den Stab nicht über seine Offensive brechen. Jeder arbeitete gut nach hinten mit und verhinderte ein Gegentor. Tanner: "Angesichts dessen, dass die Bayern in den letzten Wochen nahezu unverwundbar erschienen, ist es ein sehr gutes Ergebnis für uns." Deshalb erkennt der Manager an, dass die Mannschaft nach der schwachen Leistung vergangene Woche gegen Köln sich verbessert zeigte und vor allem die kämpferischen Tugenden wiederentdeckte. "Ich glaube, die Jungs haben aus der letzten Woche gelernt", hofft der Manager nun, dass die Einstellung auch gegen vermeintlich kleinere Gegner in der Bundesliga stimmt. "Es sind junge Leute, wir haben Woche für Woche den jüngsten Bundesligakader und dem muss man Rechnung tragen, dahingehend, dass wir Entwicklungszeit brauchen. Wenn wir so lernen, wie heute, dann haben wir den nächsten Schritt gemacht."

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.