Stanislawski: "Vedo bleibt erstmal hier!"

Hoffenheims Trainer verlangt von Vedad Ibisevic Offenheit und pocht auf eine Abmachung    

22.08.2011 UPDATE: 22.08.2011 05:49 Uhr 1 Minute, 3 Sekunden
Stanislawski: "Vedo bleibt erstmal hier!"

Hoffenheims Trainer verlangt von Vedad Ibisevic Offenheit und pocht auf eine Abmachung

 

 

Geht er, oder bleibt er? Diese Frage taucht im Zusammenhang mit Vedad Ibisevic und 1899 Hoffenheim immer wieder auf. Neuestes Transfergerücht: Die Blackburn Rovers wollen Ibisevic haben. Laut englischer Medien soll Ibisevic schon zum Medizin-Check auf der Insel gewesen sein. Das dementierte Manager Ernst Tanner unter der Woche umgehend gegenüber 1899aktuell.de. Ganz vom Tisch scheint der Deal aber nicht - wie die Rhein-Neckar-Zeitung nun erfuhr, haben tatsächlich Gespräche zwischen Ibisevic und den Engländern stattgefunden. Von einer Einigung, oder gar einem Medizin-Check sei aber nicht die Rede.

Hoffenheims Trainer Holger Stanislawski bleibt jedenfalls cool in der Frage, ob er seinen besten Stürmer vor Ende der Transferfrist am 31. August noch verliert: "Ich kenne das Geschäft, da schlägt mein Puls nicht höher, wenn drin steht, irgendjemand möchte den oder den verpflichten." Stanislawski ist überzeugt, Ibisevic bleibt - jedenfalls bis jetzt! Stanislawskis Begründung: "Wir haben klare Absprachen, die Spieler und ich. Wenn es irgendjemand wegtreibt, oder irgendetwas ist, sollen sie zu mir kommen. Dann klären wir das im Vieraugengespräch."

Dieses Gespräch zwischen Stürmer und Trainer blieb aus. Die beiden standen zwar am Sonntag beim Auslaufen zusammen, "da habe ich mit Vedo aber über seine Verletzung gesprochen", beteuert Stanislawski. Ibisevic selbst gab auf seiner Homepage unter der Woche bekannt, er wolle nach seinem Muskelbündelriss vor dem Spiel gegen Werder Bremen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Und was den Wechsel zu Blackburn betrifft, pocht Stanislawski auf Ibisevics Offenheit und die Abmachung, dass die Spieler das Gespräch mit dem TSG-Coach suchen. Stanislawski: "Das ist nicht passiert. Vedo bleibt deshalb erstmal hier. Solange ich nichts anderes von ihm höre, steht das!"

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.