Salihovic nicht mehr erste Wahl?

Gegen Energie Cottbus musste Salihovic auf die Bank, Trainer Pezzaiuoli sieht andere Spieler momentan stärker

28.01.2011 UPDATE: 28.01.2011 15:00 Uhr 33 Sekunden
Salihovic nicht mehr erste Wahl?

Gegen Energie Cottbus musste Salihovic auf die Bank, Trainer Pezzaiuoli sieht andere Spieler momentan stärker

"Neue Kräfte" sah Marco Pezzaiuoli nach seinem Amtsantritt als Cheftrainer bei seiner Mannschaft frei werden. Jeder Profi müsse sich beweisen, die neuen Anforderungen des Trainers erfüllen. Sejad Salihovic scheint diesem Prozess momentan eher zum Opfer zu fallen, als davon zu profitieren. Gegen Energie Cottbus musste der bosnische Nationalspieler auf die Bank, wurde erst in der 88. Minute eingewechselt. Am körperlichen Zustand lag es nicht, dass Salihovic im Cottbus nur Reservist war, so Pezzaiuoli: "Er war körperlich fit. Sali hat gegen St. Pauli keinen glücklichen Tag gehabt. Ich wollte da einfach den Spielern, die im Moment in einer besseren Verfassung die Möglichkeit geben, in Cottbus zu spielen." Unklar ist, ob der Bosnier nun dauerhaft auf die Bank muss. Genutzt haben seine Vertreter die Chance bei der 0:1-Schlappe gegen den Zweitligist Cottbus jedenfalls nicht.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.