Offizielle Erklärung des Vereins zum Streik von Demba Ba

Der Fussball-Bundesligist droht dem streikenden Torjäger Demba Ba mit Konsequenzen    

05.01.2011 UPDATE: 05.01.2011 08:35 Uhr 31 Sekunden
Kommt von Heesen für Schindelmeiser?

Der Fussball-Bundesligist droht dem streikenden Torjäger Demba Ba mit Konsequenzen

 

Die Original-Mitteilung des Vereins im Wortlaut:

Stürmer Demba Ba hat am Dienstagabend seine geplante Nachreise in das Trainingslager nach La Manga verweigert und ist nicht wie angeordnet nach Spanien gereist. Bereits die ursprüngliche Abreise am Montag hat Ba kurzfristig nicht angetreten. "Demba’s Verhalten wird selbstverständlich Konsequenzen nach sich zie-hen. Gegenüber seinem Arbeitgeber, aber auch gegenüber seinen Mannschaftskollegen ist diese eigenmächtige Vorgehensweise in keinster Weise zu tolerieren", so Manager Ernst Tanner. Gleichzeitig bestätigt Tanner, dass Ba einen Vereinswechsel ins Ausland forcieren möchte und ergänzt: "Wir hatten in Hoffenheim bereits einmal die Si-tuation, dass Demba Ba mit allen Mitteln weg wollte. Die Art und Weise, wie der Spieler nun zum zweiten Mal versucht, Druck auf seinen Arbeitgeber auszuüben, ist wohl einmalig in der Bundesliga."

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.