Maicosuel: "Er hat extrem stark gespielt !"

Manager Jan Schindelmeiser war vom Auftreten des Brasilianers beim VfB Stuttgart durchweg begeistert

19.12.2009 UPDATE: 19.12.2009 22:22 Uhr 29 Sekunden
Maicosuel: "Er hat extrem stark gespielt !"

Manager Jan Schindelmeiser war vom Auftreten des Brasilianers beim VfB Stuttgart durchweg begeistert

"Wenn man seine Kräfte nochmal mobilisieren will, dann gelingt das auch", sagt Manager Jan Schindelmeiser nach der 1-3-Niederlage beim VfB Stuttgart. Er denkt dabei an den Brasilianer Maicosuel. Dem Mann mit der Nummer 7 war in der 44. Minuten ein Traumtor gelungen. Er zirkelte einen Freistoß über die Stuttgarter Mauer ins linke obere Ecke, unhaltbar für den Stuttgarter Keeper. Maicosuel habe "extrem stark gespielt", so der Manager, obwohl er Fussball bei Temperaturen um minus 10 Grad nicht gerade gewohnt ist. Schindemeiser: "Ich glaube, er hat heute zum ersten mal in seinem Leben Schnee gesehen !"

In der Hinrunde kam der 23-jährige 14 mal zum Einsatz, allerdings stand er nur drei mal volle 90 Minuten auf dem Feld. Bisher erzielte er drei Bundesliga-Treffer für 1899 Hoffenheim.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.