Plus 13. Spieltag

Trotz Moukoko-Tor: Dortmund von Union bitter eingebremst

Das war's mit dem Aufschwung. Borussia Dortmund verliert gleich das zweite Spiel nach dem Trainerwechsel. Trotz des Rekordtores von Supertalent Youssoufa Moukoko. Der 1. FC Union dagegen feiert.

18.12.2020 UPDATE: 18.12.2020 22:28 Uhr 1 Minute, 55 Sekunden
1. FC Union Berlin - Borussia Dortmund
Der Dortmunder Youssoufa Moukoko traf in Berlin und ist nun der jüngste Torschütze der Fußball-Bundesliga - das reichte dem BVB aber nicht. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin (dpa) - Mats Hummels stapfte stinksauer Richtung TV-Interview. Trotz des Rekordtores von Supertalent Youssoufa Moukoko hat Borussia Dortmund gleich im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Edin Terzic die erste Niederlage kassiert.

Der BVB verlor am kalten Freitagabend in Berlin mit 1:2 (0:0) beim 1. FC Union. "Wir hauen uns selber in die Pfanne, sind selber verantwortlich für

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?