Plus 13. Spieltag

Ohne fünf Quarantänefälle: Wolfsburg springt auf Platz vier

Ein Billard-Freistoßtreffer rettet dem durch Quarantänefälle gehandicapten VfL Wolfsburg den Sieg über den VfB Stuttgart. Im neuen Jahr starten die Niedersachsen von einem Champions-League-Platz aus.

20.12.2020 UPDATE: 20.12.2020 20:03 Uhr 2 Minuten, 26 Sekunden
VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart
Die Wolfsburger Josip Brekalo (r) und Renato Steffen bejubeln das 1:0. Foto: Swen Pförtner/dpa

Wolfsburg (dpa) - Nach dem Schlusspfiff sank die halbe Mannschaft des VfL Wolfsburg erst einmal erschöpft auf den Rasen.

Trotz fünf kurzfristiger Quarantänefälle gewannen die stark ersatzgeschwächten "Wölfe" am Sonntag im letzten Bundesliga-Spiel dieses Jahres mit 1:0 (0:0) gegen den VfB Stuttgart und feiern Weihnachten nun auf einem Champions-League-Platz. "Das war eine überragende

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?